Baiser

Ein Rezept für Baiser. Sie sind ein Schaumgebäck aus gezuckertem Eischnee. Baisers werden bei etwa 100 Grad für ein bis zwei Stunden im Backofen mehr getrocknet als gebacken. Die traditionellen Baisers haben eine weiße Farbe. Man kann sie aber schön mit Lebensmittelfarben einfärben und eine bunte Mischung erzeugen. Mir gefallen besonders die pastellfarbenen die sehr sanft und romantisch aussehen. Die Baisers sind einfach in der Zubereitung und man benötigt nur wenige Zutaten.

Zutaten:

4 Eiweiß
200 g Zucker
1 Prise Salz
evtl. Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 110 Grad vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen.
  2. Eiweiß mit einer Prise Salz schaumig schlagen. Dabei löffelweise nach und nach Zucker hinzufügen, sodass er sich gut auflöst. Das Eiweiß soll am Ende sehr fest und schneeweiß sein. Wenn man farbige Baisers backen möchte sollte man noch Lebensmittelfarbe der Masse hinzufügen.
  3. Dann die Masse in einen Spritzbeutel umfüllen und Baisers mit ca. 1,5 – 2 cm Durchmesser ausdrücken. Dabei zwischen den einzelnen Baiser kleine Abstände lassen.
  4. Die Baiser ca. 90 – 100 Minuten backen bis sie gut in der Mitte ausgetrocknet sind. Danach die Tür des Backofens ankippen und die Baiser noch zum Abkühlen drin lassen.

Verfasst von: Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bild hinzufügen (nur jpg)