Gebratene Mandeln mit Zimt

Mit dem Rezept für gebratene Mandeln könnt ihr ein Stück vom Weihnachtsmarkt zu euch nach Hause holen. Das Rezept ist ganz einfach wenn man die Schritte genau befolgt. Wichtig ist eine beschichtete Pfanne zu verwenden und während aller beschriebenen Schritte die Mandeln zu rühren. Ich finde, dass gebratene Mandeln sich auch toll als kleines Geschenk für Naschkatzen, Freunde und Familie eignen. Dafür kann man aus schönem Papier hübsche Hörnchen basteln und die Mandeln darin liebevoll verpacken.

Zutaten:

200 g Mandeln
200 g Zucker
100 ml Wasser
1 Pck. Vanillinzucker
1 TL Zimt

Zubereitung:

1. Die Pfanne erhitzen. Wasser, Zucker, Vanillinzucker und Zimt in die Pfanne geben und vermischen.

Rezept-Gebratene-Mandeln-1

2. Auf hoher Hitze unter rühren zum Kochen bringen.

Rezept-Gebratene-Mandeln-2

3. Dann die Mandeln hinzufügen und auf hoher Temperatur kochen lassen.

Rezept-Gebratene-Mandeln-3Rezept-Gebratene-Mandeln-4

4. Unter ständigem Rühren die Mandeln in der Pfanne braten.

Rezept-Gebratene-Mandeln-5

5. Das Wasser dampft mit der Zeit ab und die Masse fängt an dickflüssig zu werden.

Rezept-Gebratene-Mandeln-6

6. Der Zucker fängt an fest zu werden und an den Mandeln zu kleben.

Rezept-Gebratene-Mandeln-8

7. Der Zucker wird danach ganz trocken. Dann die Mandeln noch kurz  weiter braten.

Rezept-Gebratene-Mandeln-89

8. Der Zucker fängt wieder an zu schmelzen und so bekommen die Mandeln einen leckeren Karamellmantel.
Je nach dem wie viel Karamell ihr an den Mandeln haben wollt müsst ihr die Pfanne früher  oder später vom Herd nehmen. Nur nicht zu lange braten sonst verbrennt das Karamell und schmeckt bitter. Ich finde es schön, wenn noch ein wenig Zucker an den Mandeln dran ist und der Mantel nicht nur aus Karamell besteht.

Rezept-Gebratene-Mandeln-10 Rezept-Gebratene-Mandeln-11

9. Zum Schluss die Mandeln von der Pfanne auf Backpapier schütten und direkt die einzelnen Nüsse voneinander trennen, sodass sie nicht aneinander kleben.

Rezept-Gebratene-Mandeln-15

Verfasst von: Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bild hinzufügen (nur jpg)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.