Patisson gebraten

Patisson ist eine Sorte des Gartenkürbis. Charakteristisch für Patissons ist ihre linsenförmig abgeplattete Form. Man sieht dieses Gemüse nicht so oft in den Läden, deswegen habe ich dieses Jahr selber welche im Garten gepflanzt. Als Kind habe ich Patissons immer, wie hier im Rezept beschrieben, gebraten gegessen. Neben dem Braten kann man sie auch schmoren oder wie Gurken sauer in Gläser einlegen. So schmecken sie mir auch ganz gut. Ich bin gespannt wer von euch dieses Gemüse kennt oder es schon selber zubereitet hat. Lasst mich in den Kommentaren wissen wie ihr es am liebsten esst.

Zutaten:

1 Patisson (ca. 400 – 500g)
Mehl
Paniermehl
2 Eier
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten

Zubereitung:

  1. Den Patisson waschen und in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden. Wenn die Körner zu groß und hart sind dann sollte man diese entfernen.
  2. Die Scheiben wie Schnitzel panieren. Dafür die Eier mit Salz und Pfeffer verquirlen. Die Partisson Scheiben zuerst von beiden Seiten in das Mehl, danach in die Eier und zum Schluss in das Paniermehl legen.
  3. Öl auf der Pfanne erhitzen und die Patisson ca. 3 Minuten von jeder Seite anbraten bis sie goldbraun sind. Die fertigen Patisson auf Papier oder Küchenrolle legen damit das Fett abtropfen kann.

Kürbis-Patison-Gebraten-1
Kürbis-Patison-Gebraten-3Kürbis-Patison-Gebraten-2 Kürbis-Patison-Gebraten-12Kürbis-Patison-Gebraten-6Kürbis-Patison-Gebraten-18

Verfasst von: Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bild hinzufügen (nur jpg)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.