Quarkkuchen mit Himbeeren und Streusel

Ein Rezept für Quarkkuchen mit Himbeeren und Streusel.

Zutaten:

Boden und Streusel:
250 g Mehl
5 EL Zucker
1 TL Backpulver
160 g kalte Butter
1 Ei
Quarkmasse:
800 g Quark
205 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanille Geschmack (37 g)
1 Pck. Vanillinzucker
1 Ei
Und:
400 g Himbeeren
2 EL Kartoffelmehl oder Speisestärke
Puderzucker

Zubereitung:

  1. Boden und Streusel: Mehl in eine Schüssel geben, Zucker, Backpulver, in kleine Stücke geschnittene kalte Butter und das Ei hinzufügen. Mit einem Handrührer oder mit der Hand die Zutaten zu einer einheitlichen Masse verkneten. Dann aus dem Teig eine Kugel formen. Anschließend die Kugel in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen.
  2. Quarkmasse: Quark, Zucker, Puddingpulver, Vanillinzucker und Ei in eine Schüssel geben und die Zutaten gut miteinander vermischen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen.
  4. Eine runde Springform (mit ca. 25-26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.
  5. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in zwei Teile teilen. Mit dem einen Teil den Boden der Form auslegen. Darauf dann die Quarkmasse verteilen.
  6. Die Himbeeren mit 2 EL Kartoffelmehl oder Speisestärke vermischen und auf der Quarkmasse verteilen. Aus dem zweiten Teil des Teigs den Streusel formen. Dafür am besten kleine Stücke vom Streusel abreißen und mit den Fingern ein wenig platt drücken. Diese dann und auf den Himbeeren verteilen.
  7. Den Kuchen in den vorgewärmten Backofen schieben und 50 – 55 Minuten backen.
  8. Nachdem der Kuchen abgekühlt ist kann man ihn mit Puderzucker bestreuen.

kaese-himbeerkuchen-mit-streusel-rezept-03
kaese-himbeerkuchen-mit-streusel-rezept-02 kaese-himbeerkuchen-mit-streusel-rezept-04

Verfasst von: Katharina

27 Gedanken zu „Quarkkuchen mit Himbeeren und Streusel“

  1. Hallo, ich habe eine Frage: rührt man das trockene Stärkepulver einfach unter die abgetropften TK- Himbeeren, ohne die Mischung zu kochen? Wird das nicht klumpig? Danke für die Antwort
    Ina

  2. Hallo Katharina,
    danke für dieses tolle Rezept. Der Kuchen ist sooooo lecker.
    Ich hab ihn zwischenzeitlich auch mal mit frischen Heidelbeeren und 40 %igen Quark gezaubert. Damit wurde er zu unserem persönlichen Favoriten und ist in die Top 3 unserer Lieblingskuchen aufgestiegen. 😉
    LG,
    Birgit

  3. Hallo,
    der Kuchen sieht sehr lecker aus, aber im Rezept erscheint mir die Zuckermenge extrem gering. Wie kann das sein? In der Quarkmasse nur 1 Päckchen Vanillezucker (das sind wohl so ca. 10-15 Gramm)? Oder ist im Puddingpulver noch Zucker?
    Liebe Grüße
    Gudrun

    1. Hi Gudrun, in die Quarkmasse kommen ca. 200g Zucker. Wenn du willst kannst du etwas mehr hinzufügen. Ich mag es lieber nicht zu süß. Liebe Grüße

  4. Hallöchen,

    für eine 20cm Springform Zutatenmenge halbieren? Sonst ist es einfach zu viel Kuchen…

    Merci und liebe Grüße,
    Floraine

  5. Dein Kuchen hat mich angelacht, aber ich habe ihn ein wenig abgewandelt mit 100 gr Marzipan und Kakao im Streuselteig. Und da ich statt 800 gr Quark nur 250 gr Topfen, 250 gr. Mascarpone u 300 gr. Frischkäse im Hause hatte, bin ich jetzt sehr gespannt, was daraus wird. Hoffe er wird so köstlich, wie deiner schon aussieht!Lieben Gruss

  6. Ein sehr leckerer Kuchen. Sehr gut bekömmlich. Ich habe ihn bei Umluft auf 160 Grad für 90 Minuten gebacken auf mittlerer Schiene. Perfekt! Sehr gute Schritt für Schritt-Beschreibung. Einfach nachzubacken.

  7. Hallo Katharina,
    vielen Dank für das mega leckere Rezept. Das ist eindeutig mein neuer Lieblingskuchen!
    Ich habe ihn mit Himbeeren und 700 g Quark sowie 100 g Frischkäse gebacken, ich kann ihn mir aber auch gut mit anderem Obstbelag vorstellen. Mega lecker und schön cremig, aber nicht zu süß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bild hinzufügen (nur jpg)